Author: scheresteinpapier (page 1 of 2)

Palettenprojekt

Nach einer langen Reise durch die halbe Welt, landen 13 Paletten in der Wartenau 15. Der kreative Drang der Design Grundklasse nahm sich der Aufgabe an, aus etwas vergessenem, Objekte zu kreieren um Ihr unmittelbares Umfeld zu verschönern und die Paletten vor ihrem einseitigen Dasein zu bewahren.

Nach vielen Modellen schmücken heute ein Beistelltisch, eine Box auf Rädern und eine Sitzgelegenheit die Räume der HFBK.

IMG_3950 IMG_3979

IMG_3990

IMG_3961

IMG_3964neu

IMG_3985neuIMG_4176

IMG_4178

Ton Workshop Teil 1

 

IMG_0265

Die Tonobjekte liegen zum Trocknen im Atelier

 

Kayoung und Anna haben im ersten Teil von ihrem Workshop verschiedene Techniken zum Bearbeiten von Ton gezeigt. Nachdem die geformten Tongegenstände zwei Wochen an der Luft getrocknet sind, wurden sie zum ersten Mal im Ofen gebrannt (Schrüh- oder Rohbrand). Dabei geht der Ton in einen festen Scherben über.

Ziel ist es, diese Objekte im zweiten Workshop im Garten von Julia Lohmann im selbstgebauten Papierofen zu brennen.

IMG_0253

Wulsttechnik : hier formt Sanna mit Wülsten eine Schüssel

IMG_0250

Plattentechnik : Svenja formt aus einer ausgewalzten Platte einen Becher

IMG_0259

Die ganze Klasse beim Bearbeiten des Tones

 

output 3

kneten, kneten, kneten

output

rollen, rollen, rollen

 

IMG_9585

Nach dem ersten Brennen wurden die Objekte heller und härter

Kette schmieden – HFBK Metallwerkstatt

2

Michi benutzt das „Horn“ des Ambosses, um das Werkstück in Form zu biegen.

In der Metallwerkstatt der HFBK zeigte Nick einige Grundtechniken des Schmiedens.

Beim Schmieden wird Stahl an bestimmten Stellen erhitzt und dadurch temporär formbar gemacht. Mit dem Hammer und anderen Werkzeugen wird das Werkstück auf dem Amboss in die gewünschte Form gebracht. Erhitzt wird der Stahl in der sogenannten Esse, die heutzutage mit Kohle oder Gas befeuert wird. Die benötigte Temperatur zur Bearbeitung von Stahl liegt zwischen 700°C und 1250°C. Schmieden ist laut, heiß und anstrengend. Es braucht einige Zeit, bis man zu zufriedenstellenden Ergebnissen kommt und ist daher nichts für Ungeduldige.

Wir haben eine Kette geschmiedet, an der jeder im Kurs mitgeholfen hat. Hierbei wurden einzelne Stahlstäbe in oval-förmige Kettenglieder geschmiedet und miteinander verbunden.

IMG_0267

Nick beim erhitzen des Werkstückes

Anna

Anna bearbeitet ein Kettenglied an der Kante des Ambosses. Im Hintergrund ist die „Esse“, das Schmiedefeuer, zu sehen.

schroten

Nick zeigt die Schmiedetechnik „Schroten“, bei der Stahl getrennt werden kann. Svenja, Julius und Maren helfen dabei.

Kette

Drei Kettenglieder vereint

SMELL am Hamburger Hauptbahnhof

Wie jeder weiß, ist das Wort SMELL nichts weiteres als ein Apronym für Sight – Motion – Exposure – Long – Light. Im Sinne von SMELL haben wir uns mithilfe unserer Smartphones  – bestückt mit den Apps LensX und LongExpo  – am Hamburger Hauptbahnhof auf die Suche nach Motiven begeben. Durch die Apps war es uns nun möglich mit unterschiedlicher Belichtungszeit „bewegte“ Bilder von Menschen, Zügen und Geschäften aufzunehmen und das hastige Treiben am Hauptbahnhof einzufangen.

20161031112955Jeremias Cordes

IMG_4102David Kardel

IMG_4103Kayoung Kim

IMG_4099Kayoung Kim

20161031112301Jeremias Cordes

Schuhmacherei

Tammy hat einen Besuch bei der Schuhmacherei Klemann Shoes in der Neustadt organisiert. Hier hat der Inhaber Benjamin Klemann uns eine Führung durch die Werkstatt gegeben und uns einiges über das alte Handwerk des Schuhmachers erzählt. Es werden dort, mit vielen Arbeitsschritten, Schuhe nach Maß angefertigt, die die individuellen Anforderungen der Kunden erfüllen. Besonders interessant fanden wir, dass es nur 5 verschiedene Schuhformen gibt, die durch Designer abgewandelt werden. Durch unterschiedliche Ledersorten (Rochen, Krokodil, Kröte) und Macharten gibt es dann unendliche Kreationen.

13081698_1051475718247310_1851290119_n13090231_1051475671580648_2012689568_n13059380_1051475728247309_778464939_n

13082164_1051475758247306_203162405_n13059867_1051475774913971_764647170_n

Asiatischer Abend

Hongyi, Jae und Miya haben für uns einen asiatischen Abend organisiert, an dem wir typische Gerichte und Sitten aus ihrer Heimat China und Südkorea kennengelernt haben! Es gab koreanische Pfannkuchen „Pajeon“, Mandutaschen und Feuertopf! Bei den Zubereitungen haben alle geholfen, zum Beispiel versucht die Mandutaschen zu formen!

WP_20151215_003koreanische-pfanne2ZutatenKuei_hua-chen_chiew

U3 Zeichenrundfahrt 19.11.15

Am 19.11.2015 fuhren wir im Rahmen des Schere Stein Papier – Programmes U-bahn. Liza organisierte eine ambitionierte Zeichenrundfahrt durch Hamburg. Die Aufgabe war es bei jeder Haltestelle eine Zeichnung zu machen. Durch das schnelle Aufeinanderfolgen von verschiedenen Aufgaben entstand ein lockerer Strich. Zwischendurch machten wir eine Kaffeepause bei der wir uns gegenseitig portraitierten.

Hier seht ihr die Aufgaben und die entstandenen Werke:

U3 – „Zeichenrundfahrt“

Mundsburg………………… |  Ersten Gedanken bei der Aufgabe zeichnen
Hamburger Straße………….. |  Zeichne etwas Kaputtes
Dehnhaide………………… |  Mit der Nadel ein Objekt zeichnen
Barmbek………………….. |  Aussteigen -> Museum der Arbeit (Zeichnungen zeigen +kurzer Rundgang)
Saarlandstraße……………. |  Ein Sache zeichnen die in Erinnerung geblieben ist
Borgweg …………………. |  Augen zu und Augen zeichnen
Sierichstraße…………….. |  Gefühlslage in einem Objekt
Kellinghusenstraße ……….. |  Selbstwahrnehmungs-Portrait zeichnen
Eppendorfer Baum …………. |  Aussteigen -> Portraits tauschen & die Person in deiner Wahrnehmung zeichnen
Hoheluftbrücke……………. |  Verkörper Fleisch
Schlump …………………. |  So viele 3D-Formen in einem Bild wie reinpassen
Sternschanze……………… |  Erster Mensch der einem ins Auge fällt zeichnen
Feldstraße ………………. |  Verändere die Person zum anderen Geschlecht
St. Pauli ……………….. |  Zeichne ein Rezept
Landungsbrücken…………… |  Aussteigen -> 2 Wörter von zwei Personen sammeln & 3 Verbindungen finden
Baumwall ………………… |  Die 3 Verbindungen in einem Bild verbinden
Rödingsmarkt …………….. |  Mache eine richtige Zeichnung
Rathaus………………….. |  Mache eine falsche Zeichnung
Mönckebergstraße………….. |  Zeichne dein Fensterausblick von Zuhause
Hauptbahnhof Süd………….. |  Aussteigen -> Museum für Kunst und Gewerbe (Foto von einer Sache machen)
Berliner Tor …………….. |  Das Foto nur mit Formen abzeichnen
Lübecker Straße…………… |  Gerade Striche zeichnen
Uhlandstraße……………… |  Endspurt: Alles zeichnen was einem in den Sinn kommt
Mundsburg ……………….. |  Ende

IMG_4509

Schnelle Portraits aus der Bahn

IMG_4480

Gegenseitige Portraits

Dehnhaide mit einer Nadel zeichnen

Dehnhaide
mit einer Nadel zeichnen

Barmbek aussteigen - Museum der Arbeit

Barmbek
aussteigen – Museum der Arbeit

Borgweg Erinnerung aus dem Museum

Borgweg
Erinnerung aus dem Museum der Arbeit

IMG_4502

Rezept, Worte verbinden & richtige und falsche Zeichnung

IMG_4466

Gegenseitige Portraits

IMG_4497

Rezept: Pfannkuchen!

IMG_4479

Gegenseitige Portraits

Barmbek Augen zeichnen mit Augen geschlossen

Barmbek
Augen zeichnen mit Augen geschlossen

 

Debattierclub Hamburg zu Gast

Am 10.12. besuchten uns Nico und Sibylla vom Debattierclub Hamburg und führten uns mit Elan in die Grundlagen des Debattierens ein. Wir stellten uns die Frage, ob Flüchtlinge bei Privatpersonen untergebracht werden sollten. Der Debattierclub Hamburg lädt alle Interessenten ein an ihrem wöchentlichen Treffen teilzunehmen.
Mehr unter: http://debattierclubhamburg.de

Museumsbesuch

Mit unserer Museumsfreikarte haben wir heute die Ausstellung von Sarah Moon in den Deichtorhallen besucht. Die Ausstellung hat uns total fasziniert. Es wurden Filme, Fotografien und Modefotografien gezeigt. Am besten gefallen und auch am meisten beschäftigt haben uns ihre Kurzfilme, die von Märchen inspiriert waren.

 

 

Vergolden

Annas Mutter, Heike Dienemann, arbeitet im Bereich Fassmalerei, Restauration und Vergoldung und hat uns einen Einblick in ihre Arbeit gegeben. Jeder durfte einen kleinen Gegenstand mitbringen, den wir mit der neu gelernten Technik vergoldet haben! Es hat sehr Spaß gemacht zu sehen, wie man einfache Gegenstände wertiger machen kann.